Liebe Leserinnen und Leser,

für Bluthochdruck hat bei einigen von Ihnen vielleicht die neue DSGVO gesorgt. Auch bei Arbeitsmedizin Cramer waren einige Umstellungen, z. B. an der Website, notwendig.

Neben der ärztlichen Schweigepflicht, versichere ich Ihnen, dass ich Ihre, mir vorliegenden, persönlichen Daten wie Name und E-Mail-Adresse rein zweckgebunden verwende.

Heute schicke ich Ihnen meinen Newsletter, den Sie bereits in der Vergangenheit von mir erhalten haben.

Wenn Sie auch weiterhin nicht auf informative Themen aus dem Bereich „Gesundheit und Arbeitsplatz" verzichten möchten, antworten Sie mir bitte formlos auf diese E-Mail, dass Sie meinen Newsletter gerne weiter erhalten möchten.

Sollte ich keine E-Mail-Antwort von Ihnen erhalten, werden Sie künftig auch keinen weiteren Newsletter von mir erhalten. 

Ich freue mich, wenn ich Sie weiter informieren darf!
Ihre Eva Cramer

---

Umgang mit chronischen Schmerzen im Berufsalltag

Schmerzen sind ein wichtiges Warnsignal des Körpers. Sie halten uns beispielsweise davon ab, auf die heiße Herdplatte zu fassen, leichtsinnig mit spitzen Gegenständen umzugehen und zeigen uns, wenn etwas in unserem Körper nicht stimmt und wir einen Arzt aufsuchen sollten.

Schmerzen können aber auch außerhalb ihrer warnenden Funktion auftreten. Auch am Arbeitsplatz kommt es dann häufig zu Schwierigkeiten.

Erfahren Sie mehr zum Umgang mit chronischen Schmerzen am Arbeitsplatz ...

---

Venenerkrankungen vorbeugen und behandeln

Venenerkrankungen werden durch langes Sitzen oder Stehen begünstigt. Viele Berufstätige können diese Körperhaltungen im Arbeitsalltag nicht vermeiden. Doch sie können trotzdem etwas für ihre Venengesundheit tun, um das Risiko einer Thrombose, einer akuten Venenerkrankung, zu minimieren.

Erfahren Sie mehr zum Thema Venenerkrankungen ...

---

Bluthochdruck am Arbeitsplatz

In Deutschland ist fast jeder dritte Erwachsene von Bluthochdruck (Hypertonie) betroffen. Der STARLET-Studie zufolge sind es bei der Arbeit noch mehr: Von den knapp 3.500 untersuchten Berufstätigen zwischen 35 und 60 Jahren hatten nur 36 Prozent während der Arbeitszeit einen normalen Blutdruck. Die Wissenschaftler sehen Stress dabei als Hauptverursacher.

Erfahren Sie mehr zum Umgang mit Bluthochdruck am Arbeitsplatz ...

---

Dr. Dr. Eva Cramer
Arbeitsmedizinische Betreuung und Beratung
Fachärztin für Arbeitsmedizin
Dipl. Chemikerin

Telefon: 02501 95 05 85
Telefax: 02501 95 05 86
Mobil: 0170 3 50 92 63
E-Mail: info[at]arbeitsmedizin-cramer.de